23. und 24. März: Süditalienische Tänze mit Margherita D’Amelio

Ein Tanzwochenende in Heidelberg präsentiert von Volare in zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Zentrum

VolantinoSamstag 29. von 10:30 bis 16:00
Sonntag 30. von 10:30 bis 16:00
Alte Eppelheimer Straße 50 / Bergheimer Straße 147 – Heidelberg(bei dem Interkulturellen Zentrum)

Tarantella – mit traditionellen Tänzen aus Süditalien tauchen Sie in Stimmung, Ambiente und Lebensfreude dieser Kultur ein. Die Faszination und Schönheit dieser Tänze entsteht durch die Kraft des Ausdrucks und durch das spielerische Miteinander der Tanzenden. In diesem Workshop geht es nicht darum, möglichst viele Schritte zu lernen und sie perfekt zu beherrschen, sondern Ihre eigene Ausdruckskraft und Spontaneität zu entdecken und zu entfalten – und natürlich um den Spaß am Tanzen!

Im Kurs erlernen Sie die Pizzica aus Apulien und die Tammurriata aus Kampanien. Bei der Pizzica unterscheidet man u.a. die Pizzica tarantata und die Pizzica de core. Erstere ist ein therapeutischer Tanz mit mythischen Wurzeln. Den Biss einer Tarantel überlebte man einer süditalienischen Legende nach nur durch den tagelangen wilden Tanz der Tarantate. Die Pizzica de core wird zu zweit getanzt und drückt Freude, Liebe und Leidenschaft aus.

Die Tammurriata, „Tanz zur Trommel“ aus der Region um den Vesuv ist ebenfalls ein Paartanz mit italienischen Kastagnetten. Im Kurs werden Schritte und Bewegungen der Pizzica und der Tammurriata vermittelt. Außerdem kann die Tarantella del Gargano, ein Paartanz aus dem Norden Apuliens mit Kastagnetten, ausprobiert werden.

Weitere Informationen über die obengenannte Tanzen: Tarantole, tammorre e tarantelle

Margherita D’Amelio, geboren in Apulien, lebt und arbeitet seit 1987 in Berlin. Sie ist Dozentin für das Fach „Tanz und Perkussion“ an der Leo Kestenberg Musikschule und für Fachtanz (Tarantella) und Choreografie im Fachbereich „Schauspiel” an der Theaterakademie. Sie ist Gründerin der Musik-Tanz-Gruppe TarantaScalza in Berlin, in der sie selbst tanzt, singt und die Rahmentrommel spielt. In ihrer Performance zeigt die Gruppe die unterschiedlichen Facetten des musikalischen kulturellen Erbes Süditaliens: die therapeutische, befreiende Bedeutung der Heiltänze sowie die Freude an den choreographischen Tänzen auf Volksfesten. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist der therapeutische Aspekt der Tarantella, den sie durch Tanztherapie vermittelt. Darüber hinaus organisiert sie zusammen mit italienischen Künstlern Workshops zum italienischen Gesang und Musikinstrumenten sowie zu bestimmten Themen der Tarantella.

Anmeldung bis zum 17. März 2014
Einsteigerkurs (Samstag 29. März 2014 10:30 – 16:00): 40 €
Aufbaukurs (Sonntag 30. März 2014 10:30 – 16:00): 40 €
beide Kurse (29. und 30. März 2014): 70 €
10% Rabatt für Volare e. V. Mitglieder und 20% für Studenten.

Anmeldung per E-Mail bei Volare e.V. – volare.dik@googlemail.com
Anmeldung Workshop 29. 30. März: 70€
Anmeldung Workshop 29. März: 40€
Anmeldung Workshop 30. März: 40€

Die Bankverbindung wird nach der Anmeldung per Email mitgeteilt.
Anmeldeschluss ist der 24. März 2014. Die Anmeldung ist erst nach Eingang der Kursgebühren auf das Anmeldekonto gültig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s