Aufruf zu Gunsten des Vereins Gandhi

Am Samstag, den 12. Oktober haben wir den schönen Dokumentarfilm „Alganesh – All’orizzonte una speranza” gesehen und mit Dr. Million Berhe, Mitarbeiterin und Mitglied des Gandhi-Vereins, darüber diskutiert.

Volare möchte den Gandhi-Verein in seinen vielfältigen Aktivitäten fördern.

Um nur einige zu nennen:

  • Betreuung von 850 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren, denen seit drei Jahren eine Mahlzeit am Tag garantiert wird.
  • Bau einer technischen Schule, damit einige der von Äthiopien aufgenommenen Flüchtlinge (etwa eine Million) nach der Ausbildung eine Beschäftigung im Land finden und dort bleiben können.
  • Leitung einer Schule in einem Dorf in Benin, die von hundert Kindern im Alter von 5 bis 8 Jahren besucht wird.
  • Finanzierung für die Gründung von Kleinunternehmen in ländlichen Gebieten zur Unterstützung von Frauen bei der Erreichung ihrer wirtschaftlichen Unabhängigkeit
  • Aktivitäten für die Bekämpfung des Menschenhandels, die seit 2003 zur Freilassung von rund 10.500 Menschen geführt haben
  • Zusammenarbeit mit Sant’Egidio und Caritas zur Eröffnung eines humanitären Korridors für die schwächsten unter den Flüchtlingen aus Äthiopien.
  • Wir laden Sie ein, den Gandhi-Verein durch mögliche Kooperationen und Spenden zu unterstützen.

Informationen diesbezüglich finden Sie auf den Seiten:

How to support us

Viele Grüße

das Volare-Team

Veröffentlicht unter Senza categoria | Kommentar hinterlassen

Neueste Meldungen

Documentarfilm Alganesh – All’orizzonte una speranza con Million Berhe 

Äthiopien, Italien 2018 | Regie: Lia & Marianna Beltrami | 60 min. | Dokfilm | ital. Original mit englischen Untertiteln.

Sa. 12.10 2019 – 18:00 Uhr Karlstorkino – Am Karlstor 1, Heidelberg
In Anwesenheit von Million Berhe . Im Anschluß besteht die Möglichkeit zur Diskussion.
LocandinaNach Jahrzehnten des Krieges an der Grenze zwischen Äthiopien und Eritrea wird heute ein weiterer Kampf um das Überleben von Tausenden vor der Diktatur Flüchtenden geführt. An der äthiopischen Grenze gibt es fünf eritreische Flüchtlingslager, und das Leben ist dort aufgrund des Wassermangels, des Mangels an lebensnotwendigen Gütern, vor allem aber wegen der fehlenden Zukunft sehr schwierig.
Im Film gibt es drei Protagonisten: Dr. Alganesh Fessah, eine Italienerin aus Eritrea, führt ein Leben an vorderster Front für ihre Landsleute auf der Flucht; die Flüchtlinge, die von der Grenze kommen; Äthiopien, ein Land, das insgesamt eine Million Menschen auf der Flucht aus Eritrea, Südsudan, Somalia und dem Kongo aufnimmt.
Im Film treffen wir einige Kinder, die allein, ohne Eltern fliehen. Immer mehr unbegleitete Minderjährige kommen im Erstaufnahmelager in Endabaguna an, sie sind zwischen 4 und 16 Jahre alt, sie träumen davon, ihre Mutter wiederzusehen und studieren zu können, sie träumen von einem besseren Leben.
Besonders in einem der Lager herrschen extrem schwierige Bedingungen: Es ist das Lager der Kunama, die, seit jeher verfolgt, vor 17 Jahren in dem Lager ankamen und jetzt ohne Perspektive sind. Im Mai-Ayni-Lager finden die Flüchtlinge Hilfe und ein bisschen Hoffnung durch die Arbeit des Ghandi-Vereins, der auch vom Diözesan-Missionszentrum Trient unterstützt wird: Vorschulkinder erhalten täglich eine warme Mahlzeit und Gesundheitsversorgung, ältere Menschen bekommen jeden Monat ein Stück Seife und eine Handvoll Kaffeebohnen.
Die Ärztin Alganesh, die nicht als „Heldin“ bezeichnet werden will, widmet sich in ihrem täglichen Leben den schwächsten Flüchtlingen. Sie hat humanitäre Korridore für die verzweifelten Fälle eingerichtet, unterstützt die verschiedenen Lager, geht in ägyptische Gefängnisse, um gefangene Flüchtlinge zu befreien, und steht in der ersten Reihe im Sinai, um die entführten und gefolterten Flüchtlinge zu befreien. Sieht Alganesh irgendwelche Hoffnung am Horizont?

Regia: Lia Beltrami, Marianna Beltrami
Attori: Alganesh Fessaha – (se stessa)Music Ghebreghiorghis – (se stesso)Ezekiel Channe – (se stesso)
Sceneggiatura: Lia BeltramiMarianna Beltrami
Fotografia: Ferran Paredes (Ferran Paredes Rubio)

FESTIVALS AWARDS AND MENTIONS:

FRANJA MIGRACIÓN PREMIO ESPECIAL   “JUANA CUADRADO”  PARA REALIZADORAS FEMENINAS Festival De Cine Social Y Derechos Humanos – Cine Otro CILE Festival

TAURASI D’ARGENTO Best Photography Festival del Cinema di Taurasi

3s BEST DOCUMENTARY NEW DELHI FILM FESTIVAL India

SPECIAL MENTION OF THE JURY – SILOE Film Festival

HONORABLE JURY MENTION CINE INDIAN FILM FESTIVAL Mumbai

HONORARY MEDIA 5th Silk Road Film Festival China

CRITIC HONORARY MENTION  Filmmaker Day TORINO

TARGA Salerno International Film Festival

AUDIENCE AWARD RushDocs Film Festival Los Angeles USA

Special Mention TRANI FILM FESTIVAL

BEST SOCIAL DOCUMENTARY MasterDoc Film Festival Los Angles

BEST DIRECTION Monaco Film Festival

Veröffentlicht unter Neueste Meldungen | Kommentar hinterlassen

Neueste Meldungen

FestivalBanner2019

Willkommen zum 8. KulturFestival Italia in Heidelberg!

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr eine Woche lang ein reiches Programm präsentieren zu können, das die italienische Kultur mit ihren vielen Facetten näher bringen soll. Der italienische Markt auf dem Friedrich-Ebert-Platz wird Euch willkommen heißen und Treffpunkt‡ und Ort des Austauschs und der Genüsse sein.
Das Volare-Team
Adriana, Chiara, Flavio, Franca, Rita, Roberta e Silvia.

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren für ihr Vertrauen und die großzügige Unterstützung bedanken!

IIC-colore-stoccarda logo-stadt

Mit dem Festival Mix können Sie mehrere Veranstaltungen zu einem günstigeren Eintrittspreis buchen: 2 Veranstaltungen = – 15%, 3 Veranstaltungen = – 20%, 4 und mehr Veranstaltungen = – 30%. Nur im Vorverkauf möglich. Bitte E-Mail an volare.dik@googlemail.com schicken.

****Freitag, 24. Mai 2019****

FESTIVAL-ERÖFFNUNGSKONZERT – LIEDER OHNE ILLUSIONEN
Taeter Theater
, Bergheimer Str. 147, Heidelberg – 19.00 Uhr
Ab 19:00 Empfang für alle Gäste zum Auftakt des Abends
20:00 Konzert
Eintritt: 14 € (12 € Volare-Mtgl., 8 € Stud.)

IMG-20190223-WA0003

Carlo Ghirardato: Stimme und Gitarre
Paolo Presta: Accordeon

Eine Hommage an den berühmten Liedermacher Fabrizio de André zu seinem 20.- jährigen Todestag. Es ist der Beweis, wie uns sein musikalisches, künstlerisches Erbe noch heute durch die Poesie seiner Lieder erreicht. Carlo Ghirardato und Paolo Presta werden uns eine eigene außergewöhnliche Interpretation davon bieten, die mit „wunderbarer Objektivität“ dem bewegten Leben des Liedermachers aus Genua (1940-1999) entspringt. Einführung von Dr. Alessandro Bellardita, Journalist und Autor.

****Samstag, 25. Mai 2019****

AMORE AMORE mit Reinhold Joppich und Mario Di Leo
Theater im Romanischen Keller, Seminarstr. 3, Heidelberg – 20.00 Uhr
Eintritt: 12 € (10 € Volare-Mtgl., 6 € Stud.)
Sprache: Italienisch / Deutsch

AmoreJoppichDiLeoBuchWas ist die Liebe? An diesem musikalisch-literarischen Abend dürfen wir die italienische Antwort genießen: mal drastisch und komisch, mal derb und leidenschaftlich, immer poetisch. Der Kölner Italien-Kenner Reinhold Joppich rezitiert lust- und temperamentvoll Texte von Autor/innen wie Italo Calvino, Dario Fo oder Ignazio Silone, mit schauspielerischer Verve dargereicht in deutscher Sprache. Der in Rom geborene, in Ansbach lehrende Cantautore Mario Di Leo beschwört die Facetten der Liebe mit Liedern von Fabrizio De André bis Paolo Conte und eigenen Kompositionen.

 

****Sonntag, 26. Mai 2019****

ALLA SCOPERTA DELLA DIVINA COMMEDIA mit Elena Sciuga – 11:00 Uhr
Ort: CentroLingue Leonardo da Vinci, Schröderstraße 39b, HD
Eintritt: : frei (für Kinder und Jugendliche. Altersempfehlung ab 6 J.)
Sprache: Italienisch

DantePaperinoDurch Worte und Bilder werden wir mit der Literaturwissenschaftlerin Elena Sciuga eine spannende Reise in die mittelalterliche Welt des Dichters Dante Alighieri erleben und uns auf die Entdeckung seines Meisterwerkes machen: die Göttliche Komödie. Wir werden uns mal an einige furchterregende und unheimliche Orte der Hölle und mal an andere Orte, die das göttliche Licht des Paradieses ausstrahlen, begeben. Verdammte und glückselige Geister werden uns ihre Geschichte erzählen.

****Sonntag, 26. Mai 2019****  

Auf den Herbst verschoben

VORTRAG von BEPPE SEVERGNINI: WAS WOLLEN DIE ITALIENER? 
 Ort: Schmitthenner Haus, Heiliggeiststr. 17, Heidelberg
Uhr: 18:00
Eintritt: 12€/10€ Volare
Sprache: Italienisch/Deutsch

thumbnail

Der Journalist Beppe Severgnini versucht zu erklären, wie sich Italien vorbereitet, dem nächsten Jahrzehnt entgegenzutreten. Severgnini (1956) ist ein italienischer
Schri steller und Starjournalist für den Corriere della Sera, The Economist und The New York Times International. Er ist in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt bekannt. In seinen mehr als 20 Büchern (einige auch auf Deutsch übersetzt) betreibt Severgnini auf witzige und (selbst-)ironische Art Kulturvergleich.

 


**** Dienstag, 28. Mai 2019****

L’OSTERIA DEI PASSI PERDUTI E LA BIBLIOTECA GUARNERIANA von Angelo Floramo – BUCHPRÄSENTATION
Ort: Museum Haus Cajeth, Haspelgasse 12 , HD – 20.00 Uhr
Eintritt: 6 € (5 € Volare-Mtgl., 4 € Stud.)
Sprache: Italienisch

Floramo

Angelo Floramo, Absolvent der lateinischen und mittelalterlichen Philologie, Schriftsteller und wissenschaftlicher Berater der Bibliothek Guarneriana von San Daniele del Friuli, wird uns durch die Landschaften Friauls, Sloveniens und Istriens, sowie deren Geschmack, Düfte und Begegnungen führen. Wir werden Einblicke in die Biblioteca Guarneriana (1466) gewinnen, in der sich unschätzbare Manuskripte wie die Byzantinische Bibel aus dem 13. Jahrhundert, sowie die Miniatur der Göttlichen Komödie von Dante aus dem 14.bzw. 15. Jahrhundert befinden.

Moderation: Luisa Orsaria / Anschließende Degustation von Produkten aus der Region Friaul-Julisch-Venetien

****Mittwoch, 29. Mai 2019****

MATERA: CAPITALE EUROPEA DELLA CULTURAVORTRAG von Anna Picardi
Ort: Ernst-Robert-Curtius-Saal (2.S)/Romanisches Seminar, Seminarstr. 3, HD – 20.00 Uhr
Eintritt: frei
Sprache: Italienisch/Deutsch

media.media.dcf44c62-1a00-4078-b7ab-d84c7a40b602.original1024Die einzigartige und kaum noch bekannte lukanische Stadt Matera ist zur europäischen und italienischen Kulturhauptstadt 2019 gekürt worden. Sie ist durch eine höchstinteressante Vergangenheit, eine ungewöhnliche Landschaft, die lokale „civiltà contadina“ (Bauernkultur) sowie die einzigartige Architektur geprägt. Ihre „Sassi“ bestehen aus in den Tuffstein gehauene Behausungen und machen die kleine Provinzhauptstadt zu einem erlebnisreichen Reiseziel.

****Freitag, 24. Mai bis Montag 27. Mai 2019****

MERCATINO ITALIANO auf dem Friedrich-Ebert-Platz – 9 bis 19 Uhr

DSC05691Markt mit Köstlichkeiten und handwerklichen Artikeln aus den verschiedenen Regionen Italiens wie Sardinien, Toskana, Emilia Romagna, Lombardei und viele mehr.

Unser Verein ist mit einem eigenen Stand vom Samstag bis Sonntag dabei. Wie jedes Jahr werden wir ein buntes Kinderprogramm anbieten und italienische Bücher gegen eine kleine Spende abgeben.

Bastel- Kinderprogramm an unserem Stand:

Samstag von 11 bis 17 Uhr und Sonntag von 13 bis 17 Uhr

Vielen Dank an unsere italienische Partner in Heidelberg: Gelato go, Antonio Larosa und Italcorsi

volare.dik@googlemail.com

Ringraziamo inoltre i nostri partner di Heidelberg:

logo Gelatogo Antonio Larosa

****Freitag, 5. Juli 2019****

ANGELA BUBBA – Una giovane scrittrice a Wiesloch
BUCHPRÄSENTATION (FUORI PROGRAMMA)
Ort: CentroLingue Leonardo Da Vinci, Schröderstr. 39b, HD – 18:00 Uhr
Eintritt: frei
Sprache: Italienisch

Bubba_ritratto2.PNGAngela Bubba (1989) ist die Preisträgerin des Residenzstipendiums 2019 der Heimann-Stiftung für junge italienische SchriftstellerInnen. Sie wird aus ihren Büchern lesen und über ihr in Wiesloch geplantes literarisches Werk sprechen. Sie hat schon mehrere Preise gewonnen, war unter den Finalisten des Premio Strega und ihre Bücher sind in namhaften italienischen Verlagen erschienen.


Veröffentlicht unter Senza categoria | Kommentar hinterlassen

Neueste Meldungen April 2019

6.04.Kochabend Volare

6. April: GEMEINSAM KOCHEN UND GENIESSEN im Mehrgenerationenhaus in Rohrbach! Wir möchten so viele Menschen wie möglich zu diesem Abend der Geselligkeit und der Toleranz einladen, um mit uns italienische Rezepte gemeinsamen vorzubereiten und zu genießen.

24.-28. Mai: SAVE THE DATE! 8. KULTURFESTIVAL ITALIA

30. Juni: ZU TISCH MIT DEN KULTUREN: Gemeinsames Mittagessen im Mehrgenerationenhaus in Rohrbach in Zusammenarbeit mit anderen kulturellen Vereinen aus Heidelberg und allen, die dazu kommen möchten!

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden bald folgen…

Wir hoffen, Euch zahlreich bei den Veranstaltungen treffen zu können!

Liebe Grüße,

Das Orga-Team von Volare

Veröffentlicht unter Neueste Meldungen | Kommentar hinterlassen

Neueste Meldungen

Buchpräsentation Il volo delle chimere“ von Flavio Ubaldini und Spartaco Mencaroni

Freitag 30. November 2018 — 19 Uhr
Romanisches Seminar, Heidelberg
Ernst-Robert-Curtius-Saal (Ex-Victor-Hugo-Bibliothek), Seminarstraße 3
Eintritt frei

Mit:
Flavio Ubaldini (Autor)
Nadia Gramegna (Moderator)

CopertinaFrontePremioArceVeranstaltung auf Italienisch

✓ Le vicende intrecciate di due giovani espatriati, tra cura e ricerca.
✓ Un romanzo sulla ricerca medica e sul rapporto medico-paziente.
✓ Una riflessione su fiducia e cura, su bufale e pseudoscienza, su medicina e vita.
✓ Liberamente ispirato alla vicenda medica di Flavio Ubaldini.

Recensioni dei lettori

Interverranno:
Flavio Ubaldini (autore del libro)
Nadia Gramegna (moderazione)

Flavio Ubaldini (Scandriglia, 1969) è laureato in matematica e diplomato in trombone. Dopo aver lavorato per alcune aziende informatiche a Roma, nel 1999 si è trasferito in Germania dove continua a lavorare nel settore informatico in qualità di manager di un team di professionisti dislocati in vari paesi europei.
Negli anni ’90 ha fatto parte di alcune formazioni jazzistiche a Roma e, dal 2004, si diletta a suonare il suo strumento in orchestre sinfoniche amatoriali tedesche, l’ultima delle quali è la Musikfreunde di Heidelberg.
Nel 2014 ha pubblicato per 40K Unofficial La Musica dei Numeri e La musica dell’irrazionale. Nel 2016 il suo dramma I Pitagorici, tratto da Il mistero del suono senza numero, è stato rappresentato quattro volte, l’ultima delle quali nell’aula magna del Politecnico di Torino. Ha pubblicato Il mistero del suono senza numero e Il volo delle chimere“ per Scienza Express.

Veröffentlicht unter Senza categoria | Kommentar hinterlassen

Neueste Meldungen

Ragazze con i numeri con Roberta Fulci

Venerdì 19 ottobre 2018 alle 19:00 alla Ernst-Robert-Curtius-Saal (già Victor Hugo Bibliothek) – Seminarstraße 3, Heidelberg

La serata con Roberta Fulci sarà all’insegna del gioco. Un gioco dell’oca in carne ed ossa: i partecipanti potranno calarsi in prima persona nei panni delle scienziate protagoniste del libro Ragazze con i numeri di Vichi De Marchi e Roberta Fulci, condividendone difficoltà e successi.

Il libro
RagazzeConINumeriQuindici storie di scienziate, quindici storie di donne contro gli stereotipi di genere. Vite fatte di coraggio, fatica, entusiasmo, e soprattutto di sogni che si avverano.

Ci sono Rita Levi Montalcini, che ha saputo proseguire il suo lavoro nonostante le persecuzioni razziali; Katherine Johnson, matematica che ha dato un contributo fondamentale alla ricerca spaziale statunitense ed è l’emblema di come il colore della pelle non abbia niente a che vedere con la preparazione scientifica; e molte altre.

L’intento di queste storie di donne, narrate in prima persona, è far emergere una passione nata in giovane età, la tenacia nel perseguire un obiettivo, gli ostacoli che le protagoniste hanno dovuto affrontare in quanto donne e il traguardo raggiunto. Un contributo perché ragazze e ragazzi abbiano le stesse opportunità, e perché i loro interessi siano incoraggiati oltre gli stereotipi di genere.
Età consigliata: dagli 11 anni in sù.

roberta-fulciRoberta Fulci è redattrice e conduttrice di Radio3Scienza, il quotidiano scientifico di Rai – Radio3, e scrive su Il Tascabile. Dopo una laurea in matematica all’università La Sapienza di Roma e un dottorato in algebra a Bologna, ha frequentato il master in Comunicazione della scienza alla Sissa – Scuola internazionale superiore di studi avanzati di Trieste. Ha collaborato con Zanichelli, Le Scienze, Bioversity International.


 

Veröffentlicht unter Neueste Meldungen | Kommentar hinterlassen

Neueste Meldungen

Der Film des Monats

Il colore nascosto delle cose – Freitag 14. September 2018 um 19:00 Uhr – Karlstorkino Heidelberg (die andere Termine im September)

IlColoreNascostoDelleCose
Cine Forum des deutsch-italienischen Kulturkreises Volare.
Il colore nascosto delle cose – Die verborgenen Farben der Dinge
Italien, Schweiz 2017 | Regie: Silvio Soldini | 116 min. | mit Valeria Golino, Adriano Giannini | Original mit deutschen Untertiteln .
Teo ist Werbetexter und Frauenheld, am liebsten liebt er jedoch seine Unabhängigkeit als Mann. Emma ist blind. Das hat sie nicht daran gehindert, schon einmal verheiratet gewesen zu sein, zudem macht sie ihren Job als Osteopathin betont einfühlsam. Und natürlich hat sie auch eine ganz eigene Art entwickelt, Farben wahr zu nehmen. Eines Tages begegnen sich die beiden, entwickeln ganz langsam Gefühle füreinander; die intensiver sind, als das, was sie bis dahin erlebten. Silvio Soldini beglückte einst nicht nur das deutsche Publikum mit „Brot und Tulpen“. Aber Valeria Golino von heute hält Bruno Ganz von einst stand.

 

Veröffentlicht unter Neueste Meldungen | Kommentar hinterlassen
%d Bloggern gefällt das: